Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sandale, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sandale · Nominativ Plural: Sandalen
Aussprache  [zanˈdaːlə]
Worttrennung San-da-le
Wortbildung  mit ›Sandale‹ als Letztglied: Birkenstocksandale · Holzsandale · Riemensandale
 ·  formal verwandt mit: Sandalette
Herkunft zu sándalongriech (σάνδαλον) ‘Sandale, Riemenschuh’
eWDG

Bedeutung

leichter, meist absatzloser Schuh, dessen Oberteil aus durchbrochenem Leder oder aus Riemen besteht
Beispiel:
braune, weiße Sandalen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Sandale · Sandalette
Sandale f. leichter, luftiger Schuh mit einem aus Riemen oder durchbrochenem Leder bestehenden Oberteil, frühnhd. Sandaly Plur. (um 1500), Entlehnung aus lat. sandalia, Plur. von lat. sandalium n. ‘Riemenschuh’, das aus griech. sandálion (σανδάλιον), dem Deminutivum zu griech. sándalon (σάνδαλον) n., einem Wort unbekannter (pers. oder ägypt.?) Herkunft, stammt. Im Dt. gilt bis zum Ende des 18. Jhs. pluralischer Gebrauch, vgl. Sandalen (17. Jh.), Sandalien (um 1700). – Sandalette f. leichter, eleganter Absatzschuh (für Damen) mit stark durchbrochenem Oberleder oder Riemchen (1. Hälfte 20. Jh.), mit dem frz. Deminutivsuffix -ette; vgl. frz. sandalette (Anfang 20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Sandale(n)  ●  Jesuslatsche(n)  ugs., abwertend
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Sandale‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sandale‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sandale‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den vergangenen fünf Jahren hat das Haus immerhin Sandalen für 25000 Mark geordert. [Die Zeit, 17.05.1996, Nr. 21]
In so bequemen Sandalen tut sich der Fuß keinen Zwang an. [Die Zeit, 19.01.1996, Nr. 4]
Deutsche Touristen sind dafür berüchtigt, Sandalen mit Socken zu kombinieren. [Die Zeit, 23.08.2012 (online)]
Hinter ihm bewerfen sich zwei Mädchen kichernd mit einer Sandale. [Die Zeit, 10.01.2005, Nr. 02]
In solchen Fällen nehme man im Haus trockene Socken und Sandalen! [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 61]
Zitationshilfe
„Sandale“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sandale>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sandal
Sandaal
Sand ins Getriebe streuen
Sand im Getriebe
Sand
Sandalette
Sandarak
Sandart
Sandbad
Sandbahn