Sander

WorttrennungSan-der
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Geologie wenig fruchtbare, ausgedehnte Sand- u. Schotterfläche im Vorfeld eines Gletschers

Thesaurus

Synonymgruppe
Hechtbarsch · Sander · ↗Schill · Zahnmaul · ↗Zander  ●  Fogasch  österr. · ↗Fogosch  österr.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ennepetaler Nachrichtenagentur Rang geboren verpassen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sander‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kann man ihn, den großen Sander, nach seinem Mantel fragen?
Die Zeit, 09.05.2011, Nr. 19
Vorsorglich hat Kohl die Rechte an den nächsten Kämpfen von Sanders ersteigert.
Der Tagesspiegel, 01.09.2003
Bald lag Berger unten, bald Sander oben, bald wieder umgekehrt.
Friedländer, Hugo: Die Ermordung der achtjährigen Lucie Berlin. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 6440
Nach ihrer Bezeichnung auf Island nennt man diese Ablagerungen Sander.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - G. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 28863
Herr von Sander spitzte die Lippen und schlug ihn scherzhaft unter den Rücken.
Huch, Friedrich: Pitt und Fox, München: Langewiesche-Brandt 1910 [1909], S. 145
Zitationshilfe
„Sander“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sander>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sanden
Sandelöl
sandeln
Sandelholzöl
Sandelholz
Sandfang
sandfarben
sandfarbig
Sandfeld
Sandfilter