Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Sandfeld, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Sandfeld(e)s · Nominativ Plural: Sandfelder
Aussprache 
Worttrennung Sand-feld
Wortzerlegung Sand Feld
eWDG

Bedeutung

siehe auch Sandboden

Verwendungsbeispiele für ›Sandfeld‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber der Rausch auf den 1898 entdeckten goldenen Sandfeldern von Nome verflog bereits nach wenigen Monaten. [Die Zeit, 29.07.1994, Nr. 31]
Auf dem Sandfeld sind die Deutschen jedoch hinter den Erwartungen geblieben. [Süddeutsche Zeitung, 20.10.2003]
Am Tag zwei haben sich die letzten Teilnehmer endlich das Blinken beim Spurwechsel in den Sandfeldern abgewöhnt. [Die Welt, 18.12.2004]
Erst blaßgelb, dann immer kräftiger taucht sie die Sandfelder und Hügel in erstes warmes Licht. [Die Welt, 04.02.2005]
Werden die südwestafrikanischen Sandfelder dem Mutterlande jemals lobende Früchte tragen? [Freie deutsche Presse, 01.01.1905]
Zitationshilfe
„Sandfeld“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sandfeld>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sandfang
Sander
Sandelöl
Sandelholzöl
Sandelholz
Sandfilter
Sandfloh
Sandförmchen
Sandgrube
Sandgräber