Sandfeld, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSand-feld (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch Sandboden

Typische Verbindungen
computergeneriert

wasserlos

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sandfeld‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf dem Sandfeld sind die Deutschen jedoch hinter den Erwartungen geblieben.
Süddeutsche Zeitung, 20.10.2003
Aber der Rausch auf den 1898 entdeckten goldenen Sandfeldern von Nome verflog bereits nach wenigen Monaten.
Die Zeit, 29.07.1994, Nr. 31
Am Tag zwei haben sich die letzten Teilnehmer endlich das Blinken beim Spurwechsel in den Sandfeldern abgewöhnt.
Die Welt, 18.12.2004
Erst blaßgelb, dann immer kräftiger taucht sie die Sandfelder und Hügel in erstes warmes Licht.
Die Welt, 04.02.2005
Werden die südwestafrikanischen Sandfelder dem Mutterlande jemals lobende Früchte tragen?
Freie deutsche Presse, 01.01.1905
Zitationshilfe
„Sandfeld“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sandfeld>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sandfarbig
sandfarben
Sandfang
Sander
sanden
Sandfilter
Sandfloh
Sandförmchen
Sandgräber
Sandgrube