Sandlaufkäfer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Sandlaufkäfers · Nominativ Plural: Sandlaufkäfer
Worttrennung Sand-lauf-kä-fer
Wortzerlegung SandlaufenKäfer
eWDG

Bedeutung

Laufkäfer, der vor allem im warmen Süden zahlreich vertreten ist, Sandkäfer

Verwendungsbeispiele für ›Sandlaufkäfer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie ist gewillt, für die Grasnelke und den Sandlaufkäfer zu kämpfen.
Die Zeit, 30.09.1994, Nr. 40
Hier leben Sandlaufkäfer oder Ödlandschrecken, das sind besondere Heuschrecken mit blauen Flügeln.
Süddeutsche Zeitung, 20.11.2002
Sie zeigten da einen 100-Meter-Sprint zwischen Halsbandleguan, Froschwels, Wegekuckuck und Sandlaufkäfer.
Die Welt, 16.08.2004
Wo es bisher Wasser- und Kolbenkäfer gab, liefen jetzt Sandlaufkäfer herum.
Die Zeit, 06.02.1950, Nr. 06
Da rettete er an einem Tag den Deutschen Sandlaufkäfer und den Quendel-Ameisenbläuling.
Süddeutsche Zeitung, 19.07.1999
Zitationshilfe
„Sandlaufkäfer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sandlaufk%C3%A4fer>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sandläufer
Sandlast
Sandkuhle
Sandkuchen
Sandkörnchen
Sandlawine
Sandler
Sandloch
Sandmann
Sandmännchen