Sandloch

Grammatik Substantiv
Aussprache 
Worttrennung Sand-loch

Verwendungsbeispiele für ›Sandloch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ende des Jahres schien der Patient ausreichend genesen für einen vierten Mobilisierungsversuch aus dem Sandloch.
Die Zeit, 11.01.2010, Nr. 02
Enttäuscht scharrt sich das Schlauköpfchen in ein Sandloch ein und stellt sich tot.
Fath, Rolf: Werke - S. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 27348
Um die schmutzigen Sandlöcher drapieren sie ein paar trostlose Klettergerüste.
Die Zeit, 29.10.1976, Nr. 45
Klaus tritt am Strand in ein Sandloch, vertritt sich den Fuß.
Bild, 16.07.1997
Weddingstedt - Ein elf Jahre alter Junge ist in Weddingstedt (Kreis Dithmarschen) in einem selbst ausgehobenen Sandloch verschüttet worden.
Die Welt, 20.10.2003
Zitationshilfe
„Sandloch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sandloch>, abgerufen am 21.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sandler
Sandlawine
Sandlaufkäfer
Sandläufer
Sandlast
Sandmann
Sandmännchen
Sandmasse
Sandmeer
Sandmergel