Sandmasse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sandmasse · Nominativ Plural: Sandmassen
WorttrennungSand-mas-se
WortzerlegungSandMasse

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Plötzlich lösten sich Sandmassen, von denen der junge Mann verschüttet wurde.
Die Welt, 10.09.1999
Sie alle einte bislang nur der gemeinsame Gegner, die Sandmassen.
Die Zeit, 09.03.1990, Nr. 11
Die Frage, weshalb die Seen nicht von den Sandmassen verschüttet werden, blieb bislang ungeklärt.
Süddeutsche Zeitung, 11.05.2004
Erst 1995 begann ein internationales Forscherteam damit, den Tempel von den Sandmassen zu befreien.
Der Tagesspiegel, 20.04.2001
Dies zeigen deutlich die großen Sandmassen, die sich an der Einmündung in die Elbe ablagern und oft ausgebaggert werden müssen.
Lemme, Hermann: Elbfahrt Dresden-Schmilka, Leipzig: VEB F.A. Brockhaus Verlag 1961, S. 20
Zitationshilfe
„Sandmasse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sandmasse>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sandmännchen
Sandmann
Sandloch
Sandler
Sandlawine
Sandmeer
Sandmergel
Sandotter
Sandpapier
Sandpfanne