Sankt

Duden GWDS, 1999

Bedeutung

heilig (in Heiligennamen u. auf solche zurückgehenden geographischen Namen)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Sankt ‘heilig’, vor Personennamen (den Namen der Heiligen, z. B. Sankt Nikolaus) und vor (meist davon abgeleiteten) Namen von Örtlichkeiten (z. B. Sankt Gallen), abgekürzt St.; ahd. sancti m., sancta f. (9. Jh.), mhd. sancte, sant(e), sente, entlehnt aus lat. sānctus ‘heilig, unverletzlich, unantastbar’, dann ‘ehrwürdig’, auch ‘gottgefällig, tugendhaft, fromm, unschuldig’, Part.adj. zu lat. sancīre ‘heiligen, unverletzlich machen, bestätigen’. Kirchenlat. sānctus steht für alles, was Gott gehört, und gilt auch von Personen, die ihr Leben Gott geweiht haben (Märtyrer, Mönche, Geistliche). Die Heiligsprechung wird zuerst auf Grund allgemeiner Verehrung durch die Gläubigen von den Bischöfen, seit dem 12. Jh. vom Papst vorgenommen. Gleicher Herkunft sind frz. saint (vgl. frz. Saint-Claude), das ins Engl., Amerik.-Engl. (vgl. Saint Louis River) sowie ins Nl. (vgl. Sint Jan) entlehnt wird, und ital. span. port. santo mit den Kurzformen ital. span. san (vgl. ital. San Bonifacio, span. San Sebastián), port. são (vgl. São Paulo).

Thesaurus

Synonymgruppe
Sankt ... · ↗St.
Zitationshilfe
„Sankt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sankt>, abgerufen am 21.08.2018.

Weitere Informationen …