Satellitenfunk, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSa-tel-li-ten-funk
WortzerlegungSatellitFunk1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Nachrichtentechnik Funk, bei dem die Signale über Satelliten übertragen werden

Verwendungsbeispiele für ›Satellitenfunk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während Datennetze, Satellitenfunk und Kabel die gesamte Welt zu einem Informationsraum zusammenwachsen lassen, nimmt der Stolz auf die eigene Sprache zu.
Die Zeit, 24.06.1988, Nr. 26
Im Gegensatz zu der DSL-Technik hat die auf Satellitenfunk basierende Übertragung keine Probleme mit der Flächendeckung.
C't, 1998, Nr. 16
So wie bei der terrestrischen Ausstrahlung können Hindernisse wie Wolken oder Tunnel auch den Satellitenfunk behindern.
Süddeutsche Zeitung, 11.02.2003
Neben dem faszinierenden Farbenspiel am Himmel, hatte die starke Sonnenaktivität auch negative Begleiterscheinungen wie etwa Störungen und Ausfälle im Satellitenfunk und im Flugverkehr.
Die Welt, 31.10.2003
Zitationshilfe
„Satellitenfunk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Satellitenfunk>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Satellitenfoto
Satellitenflug
Satellitenfilm
Satellitenfernsehen
Satellitenempfänger
satellitengestützt
Satellitenmeteorologie
Satellitennavigation
Satellitennetz
Satellitenphoto