Satiremagazin, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Satiremagazins · Nominativ Plural: Satiremagazine
WorttrennungSa-ti-re-ma-ga-zin
WortzerlegungSatireMagazin

Typische Verbindungen
computergeneriert

Chefredakteur Frankfurter Mitbegründer Redakteur Redaktion Titanic endgültig französisch ostdeutsch veröffentlichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Satiremagazin‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es mag schließlich auch nicht jeder ein Satiremagazin wie Titanic.
Der Tagesspiegel, 20.06.2003
Seit Jahren arbeitet das Satiremagazin konsequent daran, das vereinigte Deutschland wieder zu spalten.
Süddeutsche Zeitung, 01.12.1999
Es ist aber nicht die Aufgabe eines Satiremagazins, Visionen oder bessere Wege aufzuzeigen.
Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11
Diese Gruppierung wurde von der Redaktion des Satiremagazins "Titanic" gegründete.
Die Welt, 13.08.2005
So legt die Verteidigung aufreizend auf den Richtertisch ein Jahrbuch von »Titanic«, dem »endgültigen Satiremagazin«.
konkret, 1984
Zitationshilfe
„Satiremagazin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Satiremagazin>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Satire
Satinpapier
Satinkleid
Satiniermaschine
satinieren
Satirendichter
Satirenschreiber
Satiriker
satirisch
satirisieren