Saturn, der

GrammatikEigenname (Maskulinum) · Genitiv Singular: Saturn/Saturns · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungSa-turn
Wortbildung mit ›Saturn‹ als Erstglied: ↗Saturnsatellit · ↗saturnisch
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
römischer Gott der Fruchtbarkeit
2.
-s
Astronomie zweitgrößter Planet des Sonnensystems
Beispiel:
der Ring des Saturn

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alexanderplatz Elektronikfachmarkt Elektronikkette Elektronikmarkt F-Ring Fachmarkt Großhandelsmarkt Handelskette Jupiter Kaufhof Mars Media-Markt Medienmarkt Melancholie Metro-Großhandelsmarkt Mond Neptun Pluto Praktiker Raumsonde Ringsystem Stier Trabant Umlaufbahn Uranus Venus beringt einschwenken umkreisen vorbeifliegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Saturn‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deshalb tauschte er es gestern mit seiner Mama bei "Saturn" um.
Bild, 28.12.2001
So ergründet die vierköpfige Crew unter anderem, wie es sich anfühlt, auf dem Saturn ein Mars zu verzehren.
Der Tagesspiegel, 02.08.2001
Aber Saturn ist zu weit weg, man sagt, er sei blind.
Schuder, Rosemarie: Agrippa und Das Schiff der Zufriedenen, Berlin u. a.: Aufbau-Verl. 1987 [1977], S. 76
Er erläutert dies an dem Beispiel der Erde und des Saturn.
Mach, Ernst: Erkenntnis und Irrtum. In: Philosophie von Platon bis Nietzsche, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1905], S. 9630
Durch das Gitter meines Fensters funkeln Jupiter und Saturn, offenbaren die Gesetze des Alls.
Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker, Zürich: Arche 1962, S. 59
Zitationshilfe
„Saturn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Saturn>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
saturiert
saturieren
Saturation
sattschwarz
sattsam
Saturnalien
Saturnier
saturnin
saturnisch
Saturnismus