Satzstellung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Satzstellung · Nominativ Plural: Satzstellungen
WorttrennungSatz-stel-lung (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie gehen auch gern ins Kino, bummeln durch die Stadt und freuen sich, wenn sie einmal nicht über die komplizierte deutsche Satzstellung nachdenken müssen.
Die Zeit, 11.03.1954, Nr. 10
Ihre Texte sind oft sperrig, in Wortwahl und Satzstellung aber auch überraschend.
Der Tagesspiegel, 27.10.2001
Früher gab es Regeln für Aussprache, Satzstellung, die Verwendung der Zeiten.
Süddeutsche Zeitung, 16.04.2002
Komplizierte Satzstellungen gilt es ebenso zu vermeiden wie sehr umgangssprachliche Begriffe oder stark verkürzte Formulierungen - diese sind nur für den Menschen einsichtig.
C't, 2000, Nr. 22
Nebenbei versucht sie immer wieder Satzstellung, Wortarten und Rechtschreibung zu wiederholen.
Süddeutsche Zeitung, 09.12.1998
Zitationshilfe
„Satzstellung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Satzstellung>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Satzspiegel
Satzsemantik
Satzreihe
satzreif
Satzrechner
Satzstruktur
Satztechnik
satztechnisch
Satzteil
Satzteilkonjunktion