Satzzeichen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSatz-zei-chen
WortzerlegungSatzZeichen
eWDG, 1974

Bedeutung

Sprachwissenschaft Schriftzeichen zur Gliederung, Trennung von Satzgliedern und Sätzen und zur Bezeichnung der Satzintonation, Interpunktionszeichen

Thesaurus

Synonymgruppe
Interpunktionszeichen · Satzzeichen
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Buchstabe Komma Ziffer ersetzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Satzzeichen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Puls der Satzzeichen ist nicht das geringste Symptom für die Kraft systematischen Denkens.
Die Zeit, 30.09.1999, Nr. 40
Außerdem lassen sich Schriftsprache und Satzzeichen mit Theater viel leichter erklären.
Süddeutsche Zeitung, 10.04.2003
So sollte eine Superzeile auf jeden Fall mehr Konsonanten als Vokale enthalten und mindestens ein Satzzeichen.
Die Welt, 12.08.2003
Auch Satzzeichen sowie einige grafische Symbole und Steuercodes lassen sich unterbringen.
Der Tagesspiegel, 15.07.1999
Drei verschiedene Ebeneneffekte nacheinander angewendet verwandeln einen Kreis und ein paar Satzzeichen in einen Button.
C't, 1998, Nr. 13
Zitationshilfe
„Satzzeichen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Satzzeichen>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
satzwertig
satzweise
Satzvorlage
Satzverlust
Satzverbindung
Satzzusammenhang
Sau
sau-
Sauarbeit
Saubagage