Satzzusammenhang

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSatz-zu-sam-men-hang
WortzerlegungSatzZusammenhang
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Zusammenhang (der einzelnen Wörter) eines Satzes
2.
Sprachwissenschaft (einen Text als solchen konstituierender) gedanklicher u. inhaltlicher Zusammenhang zwischen einzelnen Sätzen

Verwendungsbeispiele für ›Satzzusammenhang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Deutschen hat man bisher, je nach Satzzusammenhang, "eigentlich nicht" oder "nicht besonders" gesagt.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.2003
Diese Patienten können oftmals noch einzelne Worte hören, einen Satzzusammenhang aber häufig nicht mehr erkennen.
Die Welt, 11.05.2000
Aber er hat das in einer entstellenden Art und Weise getan und in einen falschen Satzzusammenhang gestellt.
Die Welt, 20.08.2003
Selbst der Tiefsinn mancher Formulierung würde sich auch erschließen, wenn er im Satzzusammenhang verbliebe und nicht auf ein eigenes Treppchen gestellt würde.
Die Zeit, 04.10.2010, Nr. 40
Am Anfang führt ein Moderator in das benutzte Vokabular ein, verrät die Bedeutung und stellt auf Wunsch jedes einzelne Wort im Satzzusammenhang vor.
C't, 1998, Nr. 6
Zitationshilfe
„Satzzusammenhang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Satzzusammenhang>, abgerufen am 26.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Satzzeichen
satzwertig
satzweise
Satzvorlage
Satzverlust
Sau
sau-
Sauarbeit
Saubagage
Saubande