Saufraß, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSau-fraß (computergeneriert)
Wortzerlegungsau-Fraß
eWDG, 1974

Bedeutung

salopp, derb, abwertend minderwertiges Essen
Beispiel:
Hein fluchte laut auf den Saufraß der Kantine [UhseBertram205]

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
schlechtes Essen  ●  ↗Fraß  derb · ↗Hundefraß  derb · Saufraß  derb · ↗Schlangenfraß  derb · ↗Schweinefraß  derb
Oberbegriffe
Assoziationen
  • bedenklicher Brei · fragwürdiger Brei  ●  ↗Pampe  derb · undefinierbare Pampe  derb, Hauptform
  • (im Essen) herumstochern · (jemandem) nicht schmecken · herumkauen auf · mit langen Zähnen essen · widerwillig essen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da mochte dann der »Saufraß« nur als ein Requisit unter vielen in der Inszenierung des großen Gesamtkunstwerks erscheinen.
Kurz, Robert: Schwarzbuch Kapitalismus, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 354
Sie fütterten revolutionshungrige Menschen mit kunstrevolutionären Feuilletons und würzten diesen Saufraß mit der Abschaffung der Literatur.
konkret, 1981
Saro-Wiwa beschreibt den verrotteten Karzer, den stinkenden Waschraum, den Saufraß, die Schreie in den Nachbarzellen, die Verhöre und Folterungen.
Die Zeit, 27.02.1995, Nr. 09
Zitationshilfe
„Saufraß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Saufraß>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sauforgie
Sauflust
Saufkumpan
Saufkopf
Saufinder
saufrech
Saufsack
Sauftour
Saugbagger
Saugbeton