Saugpumpe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSaug-pum-pe (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

Technik Pumpe, die Wasser durch Erzeugen eines Vakuums und mit Hilfe von Luftdruck befördert

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was noch ärger war: die Saugpumpe von Verdun zehrte auch am deutschen Heer.
Die Zeit, 28.02.1966, Nr. 09
Die elektrische Saugpumpe springt an, ein dumpfes Surren und Zischen erfüllt den Operationssaal.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 297
Gleichzeitig müssen marode Ufer befestigt werden, damit sie nicht nachrutschen, wenn der Schlamm mit einer Saugpumpe herausgeholt wird.
Die Welt, 15.04.2006
Fabrikschiffe mit kilometerlangen Schleppnetzen und riesigen Saugpumpen lassen den Beständen keine Chance, sich zu regenerieren.
Süddeutsche Zeitung, 25.07.2002
Das unten mit einem zugespitzten Sieb versehene Rohr wird in den wasserführenden Erdboden eingetrieben, und über dem Boden wird die Saugpumpe aufgesetzt.
o. A.: A. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 181
Zitationshilfe
„Saugpumpe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Saugpumpe>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Saugpost
Saugorgan
Saugnapf
Saugmotor
Saugmassage
Saugreflex
saugrob
Saugrohr
Saugrüssel
Saugwarze