Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Saugrüssel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Saug-rüs-sel
Wortzerlegung saugen Rüssel
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Zoologie bei bestimmten Insekten   Rüssel zum Aufsaugen von Nahrung
2.
Technik Vorrichtung an der Zapfpistole einer Tanksäule, die das Austreten gesundheitsschädlicher Dämpfe verhindert

Typische Verbindungen zu ›Saugrüssel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Saugrüssel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Saugrüssel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Saugrüssel, die entweichende Gas auffangen und zurückführen sollen, arbeiten nicht zuverlässig. [Die Welt, 15.10.1999]
Der so entstandene Saugrüssel wird in der Ruhe spiralig gerollt getragen. [Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 97]
Zwei mächtige Saugrüssel hängen auf den Boden, einer links, einer rechts. [Die Zeit, 03.11.1989, Nr. 45]
Beim Saugrüssel gibt es keine Gefahr einer Überfüllung des Tanks. [Süddeutsche Zeitung, 15.05.1996]
Die gewaltigen "Saugrüssel" schlürfen in zwei Stunden rund 5000 Kubikmeter Sand aus der Elbe. [Bild, 23.02.1999]
Zitationshilfe
„Saugrüssel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Saugr%C3%BCssel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Saugrohr
Saugroboter
Saugreflex
Saugpumpe
Saugpost
Saugwarze
Saugwirkung
Saugwurm
Saugwurzel
Sauhacksch