Saugwurm, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSaug-wurm (computergeneriert)
WortzerlegungsaugenWurm1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Zoologie als Parasit lebender Plattwurm, der sich mithilfe eines Saugnapfes am Wirtsorganismus festsaugt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Larve

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Saugwurm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das merkwürdige Treiben des Saugwurms ist ein Glanzstück der Evolution.
Die Zeit, 04.02.2013, Nr. 05
In solchen Fällen sind auch die vergleichsweise harmlosen über Nahrungsmittel übertragenen Saugwürmer eine Gefahr.
Die Zeit, 04.03.1994, Nr. 10
Wissenschaftliche Arbeiten berichten von der Rettung eines wieder angenähten Daumens oder eines Ohres durch den Einsatz der Saugwürmer.
Süddeutsche Zeitung, 04.01.2000
Diese Parasiten gehören zur Gruppe der Saugwürmer und befallen die Verdauungsorgane.
Süddeutsche Zeitung, 22.08.1998
Die Besonderheiten des Entwicklungsganges, die wir einerseits bei den Saugwürmern, andererseits bei den Bandwürmern finden, sind nur verschiedenartige Anpassungen an das Schmarotzertum.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 87
Zitationshilfe
„Saugwurm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Saugwurm>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Saugwirkung
Saugwarze
Saugrüssel
Saugrohr
saugrob
Saugwurzel
Sauhacksch
Sauhatz
Sauhaufen
Sauhirt