Sausack, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Sausack(e)s · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Sau-sack
Wortzerlegung SauSack
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

Beispiele:
Schwartenmagen, auch Presskopf, Presssack oder Sausack (Bayern und Franken), Presswurst (Österreich) und Preskop (Holland) genannt, ist eine Kochwurst aus Schweinekopf, Schweineschwarten und anderen Zutaten. [Fleischtheke, 29.06.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Weltbekannt als Schwartemagen, Pressack, Sausack oder auch Presswurst. Hochwertiges Schweinefleisch, Schwarten, Zwiebeln und feine Gewürze geben dieser Spezialität eine besondere Note und den unverwechselbaren Geschmack! [Metzgerei Traut, 01.07.2014, aufgerufen am 15.09.2018]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Presskopf  ●  ↗Presssack  bayr. · ↗Presswurst  österr. · Sausack  regional · ↗Schwartemagen  schweiz., schwäbisch · ↗Schwartenmagen  schweiz., schwäbisch
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Hundesohn  ●  ↗Affenarsch  derb · ↗Arsch  derb · ↗Arschloch  derb · ↗Drecksack  derb · ↗Dreckskerl  ugs. · ↗Flachwichser  derb · ↗Hackfresse  derb · ↗Hund  derb · ↗Hurensohn  derb · ↗Kackbratze  derb · Kackstiefel  derb · ↗Mistkerl  ugs. · ↗Sack  derb · ↗Sackgesicht  derb · Saubeutel  vulg. · ↗Sauhund  derb · Sausack  derb · ↗Scheißkerl  derb · ↗Schwein  derb · ↗Schweinehund  derb · Stück Scheiße  vulg. · ↗Wichser  vulg.
Oberbegriffe
Assoziationen
Zitationshilfe
„Sausack“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sausack#1>, abgerufen am 02.03.2021.

Weitere Informationen …

Sausack, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Sausack(e)s · Nominativ Plural: Sausäcke
Worttrennung Sau-sack
Wortzerlegung sau-Sack
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

derb, meist Schimpfwort, gelegentlich anerkennend Person mit als unangenehm empfundenem, verachtenswertem Charakter; gerissener Mensch
Beispiele:
Er selbst sagte unlängst, als Schüler ein »Sausack« gewesen zu sein. So etwas kommt in Deutschland offenbar an. Viele Schüler fürchten denn auch bei zu guten Leistungen Mobbing ausgesetzt zu sein. [Die Welt, 20.04.2017]
He, Matze, Du knauseriger Sausack! Das nächste Mal kannste gefälligst mit dem Taxi zum Flughafen fahren! [Medizynicus Arzt Blog, 31.03.2013, aufgerufen am 15.09.2018]
F[…] sei natürlich ein Einzelgänger und schwer teamkompatibel, sagt Hartmann. »Aber alles in allem sehe ich ihn natürlich nicht als Arschloch.« Ein Sausack eben, laut Umgangssprachenlexikon ein »liebevolles, sanftes Schimpfwort, in dem so etwas mitklingt wie Respekt«. Lang lebe dieser Sausack! [Bild am Sonntag, 23.09.2012, Nr. 39]
Was heisst hier halb so schlimm? Was soll ich jetzt machen? Diese Sausäcke werde ich jetzt in den Arsch ficken! Hol den Kanister mit dem Benzin. Ich werde das ganze Hotel abfackeln. [Tockovi, 1998 (Filmuntertitel)]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Presskopf  ●  ↗Presssack  bayr. · ↗Presswurst  österr. · Sausack  regional · ↗Schwartemagen  schweiz., schwäbisch · ↗Schwartenmagen  schweiz., schwäbisch
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Hundesohn  ●  ↗Affenarsch  derb · ↗Arsch  derb · ↗Arschloch  derb · ↗Drecksack  derb · ↗Dreckskerl  ugs. · ↗Flachwichser  derb · ↗Hackfresse  derb · ↗Hund  derb · ↗Hurensohn  derb · ↗Kackbratze  derb · Kackstiefel  derb · ↗Mistkerl  ugs. · ↗Sack  derb · ↗Sackgesicht  derb · Saubeutel  vulg. · ↗Sauhund  derb · Sausack  derb · ↗Scheißkerl  derb · ↗Schwein  derb · ↗Schweinehund  derb · Stück Scheiße  vulg. · ↗Wichser  vulg.
Oberbegriffe
Assoziationen
Zitationshilfe
„Sausack“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sausack#2>, abgerufen am 02.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Saus
Saurüde
Sauropsiden
Sauropode
Saurier
Sauschlachten
sauschlecht
sauschwer
Sause
säuseln