Savoir-vivre

WorttrennungSa-voir-viv-re (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich die Kunst, das Leben zu genießen

Typische Verbindungen zu ›Savoir-vivre‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

französisch pflegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Savoir-vivre‹.

Verwendungsbeispiele für ›Savoir-vivre‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wohl hat er sich vom Savoir-vivre anstecken, keineswegs aber vom American way of life abbringen lassen.
Die Zeit, 04.09.1995, Nr. 36
Man lässt leben ohne Savoir-vivre, hat Flair, nicht immer Charme.
Süddeutsche Zeitung, 07.02.2001
Das Savoir-vivre, das sich nicht übersetzen läßt, entdeckt er in den verborgensten Winkeln der Provinz.
Die Zeit, 29.03.1996, Nr. 14
Das ist möglicherweise die deutsche Art von Savoir-vivre - vor den Kühlregalen stehen und nein sagen.
Der Tagesspiegel, 29.12.2000
Seit den fünfziger Jahren litt Frankreich unter der angloamerikanischen Dominanz - nicht nur machtpolitisch, sondern mehr noch im Blick auf das Savoir-vivre.
Die Welt, 25.01.2003
Zitationshilfe
„Savoir-vivre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Savoir-vivre>, abgerufen am 18.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Savoir-faire
Savarin
Savant
Savanne
Sauwut
Savoyerkohl
Sax
Saxhorn
Saxifraga
Saxofon