Schädeldecke, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schädeldecke · Nominativ Plural: Schädeldecken
Aussprache 
Worttrennung Schä-del-de-cke
Wortzerlegung Schädel Decke
eWDG

Bedeutung

Medizin Schädeldach
Beispiel:
Aus der Schädeldecke des Patienten wird die erforderliche Partie entfernt [ Urania1959]

Thesaurus

Anatomie
Synonymgruppe
Hirnschale · Schädeldach · Schädeldecke · Schädelkappe  ●  Kalotte  Kurzform · Schädelkalotte  Hauptform · Calvaria  fachspr., lat.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Schädeldecke‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schädeldecke‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schädeldecke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Augen schmerzten, und das Kopfweh vom frühen Vormittag kritzelte ihm wieder unter der Schädeldecke herum. [Walser, Martin: Ehen in Philippsburg, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1957], S. 100]
Dann kommt das Klopfen, und es fühlt sich so an, als würde jemand auf meiner Schädeldecke rumhämmern. [Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11]
Er hat dem Volk aufs Maul geschaut, wenn auch nicht gerade unter die Schädeldecke. [Die Zeit, 20.04.1973, Nr. 17]
Und geborstene Schädeldecken kittet er im Nu mit geplätteten Münzen. [Die Welt, 26.05.2001]
Die chinesischen Ärzte bohrten dazu zunächst zwei Löcher in die Schädeldecke. [Der Tagesspiegel, 07.03.2005]
Zitationshilfe
„Schädeldecke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sch%C3%A4deldecke>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schädeldachfraktur
Schädeldachbruch
Schädeldach
Schädelbruch
Schädelbestattung
Schädelform
Schädelfraktur
Schädelgestalt
Schädelgewölbe
Schädelhöhle