Schädiger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schädigers · Nominativ Plural: Schädiger
Aussprache 
Worttrennung Schä-di-ger
eWDG

Bedeutung

Jura jmd., der einem anderen einen Schaden zugefügt hat
Beispiele:
fachsprachlichtierische, pflanzliche Schädiger (= Schädlinge)
daß der vom Schädiger verursachte Schaden in voller Höhe wiedergutzumachen ist [ Neue Justiz1960]

Verwendungsbeispiele für ›Schädiger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daß dies der Fall ist, muß der Schädiger von Fall zu Fall nachweisen. [Die Zeit, 23.04.1971, Nr. 17]
Schon ehe man den Kohl auspflanzt, müssen Maßnahmen gegen tierische Schädiger einsetzen. [o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 276]
In Deutschland durchforstet eine spezielle Task Force das Netz nach Schädigern. [Die Zeit, 16.12.1999, Nr. 51]
Die gesetzliche Unfallversicherung wird zwar zahlen, sie wird aber versuchen, die Kosten, die ihr entstanden sind, vom Schädiger selbst zurückzubekommen. [Die Zeit, 10.06.1977, Nr. 24]
Für Schmerzensgeld ist nach geltendem Recht immer ein Verschulden des „Schädigers“ erforderlich. [Die Zeit, 15.10.1971, Nr. 42]
Zitationshilfe
„Schädiger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sch%C3%A4diger>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schädelweh
Schädelvermessung
Schädelverletzung
Schädeltrophäe
Schädelstätte
Schädigung
Schädlichkeit
Schädling
Schädlingsarbeit
Schädlingsbefall