Schädlingsbekämpfungsmittel, das
GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungSchäd-lings-be-kämp-fungs-mit-tel (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

Mittel zur Schädlingsbekämpfung
Beispiel:
chemische Schädlingsbekämpfungsmittel

Thesaurus

Biologie, Botanik, Chemie
Synonymgruppe
Schädlingsbekämpfungsmittel  ●  ↗Pestizid  engl. · Biozid  fachspr. · chemische Keule  ugs., fig.
Unterbegriffe
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anwendung Chemikalien Düngemitteln Dünger Einsatz Hersteller Herstellung Kunstdünger Landwirtschaft Medikamente Rückstände herstellt versprüht verwenden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schädlingsbekämpfungsmittel‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Garten mit Schädlingsbekämpfungsmitteln zu spritzen ist gleichfalls keine gute Idee.
Die Zeit, 24.07.1995, Nr. 30
Der Einsatz von chemischen Schädlingsbekämpfungsmitteln im Wald scheint das Problem schnell zu lösen.
Süddeutsche Zeitung, 07.04.1994
Bislang gab es kein zugelassenes Schädlingsbekämpfungsmittel, mit dem der Käfer bekämpft werden konnte.
Der Tagesspiegel, 09.04.2005
Um die für die Einfuhr von Kunstdünger und Schädlingsbekämpfungsmitteln notwendigen Devisen zu erwirtschaften, mußte fleißig exportiert werden.
konkret, 1987
Die Gas-Chromatographen sind die wichtigsten Helfer bei Rückstandsuntersuchungen von Schädlingsbekämpfungsmitteln und anderen Giften in Lebensmitteln.
o. A. [H. L.]: Gas-Chromatographie. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]
Zitationshilfe
„Schädlingsbekämpfungsmittel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schädlingsbekämpfungsmittel>, abgerufen am 19.01.2018.

Weitere Informationen …