Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schäfflertanz, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schäfflertanzes · Nominativ Plural: Schäfflertänze
Worttrennung Schäff-ler-tanz
Wortzerlegung Schäffler Tanz
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bayrisch traditioneller Volkstanz der Schäffler

Typische Verbindungen zu ›Schäfflertanz‹ (berechnet)

münchner

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schäfflertanz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schäfflertanz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier war 1517, nach dem der "Schwarze Tod" besiegt war, aus Freude erstmals der Schäfflertanz aufgeführt worden. [Süddeutsche Zeitung, 07.03.1997]
Das lustige Treiben geht ebenso wie der Schäfflertanz auf die Zeit nach dem Ende der Pest zurück. [Süddeutsche Zeitung, 14.09.1998]
Der mit dem Fasching in einer untrennbaren Verbindung stehende Schäfflertanz ist also ein altes Ritual. [Süddeutsche Zeitung, 07.01.1998]
Natürlich fehlen auch nicht die gruseligen Geschichten über die dunkle Zeit der Pest‑Epidemie und des Schäfflertanzes. [Süddeutsche Zeitung, 05.06.2003]
Bis heute wird der Schäfflertanz alle sieben Jahre in der Faschingszeit aufgeführt. [Süddeutsche Zeitung, 25.04.2001]
Zitationshilfe
„Schäfflertanz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sch%C3%A4fflertanz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schäffler
Schäferszene
Schäferstündchen
Schäferstunde
Schäferstab
Schäflein
Schäkel
Schäker
Schäkerei
Schälchen