Schöffenstuhl

WorttrennungSchöf-fen-stuhl (computergeneriert)
WortzerlegungSchöffeStuhl1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Schöffengericht

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie gestand die Tat und wurde vom Schöffenstuhl in Jena zum Tod durch Enthaupten verurteilt.
Süddeutsche Zeitung, 28.08.2004
Nur für kleinere Orte war der Appell an die Schöffenstühle der großen Städte zugelassen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 964
Der Schöffenstuhl von Lille bildet eine Berufungsinstanz, auch über die Territorialgrenzen hinüber.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 904
Mit ausführlichen Literaturangaben und einer rechtsgeschichtlichen Einleitung druckt Kunz von Kaufungen (1392) zwei Rechtssprüche der Schöffenstühle von Leipzig und Magdeburg für Zwickau ab.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 611
Auch das Archiv des Schöffenstuhls war z. T. vernichtet worden.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1939, S. 631
Zitationshilfe
„Schöffenstuhl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schöffenstuhl>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schöffenkollektiv
Schöffengericht
Schöffenbank
Schöffe
schofelig
Schöffenwahl
Schofför
Schofförin
schoflig
Schogun