Schönheitskult, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSchön-heits-kult
WortzerlegungSchönheitKult
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Kult, der mit der Schönheit betrieben wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Leider läßt sich die Magie solchen Schönheitskultes auf Platten nicht hinreichend festhalten.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.1995
Es ist möglich, daß es sich um dieselbe Schöne handelt, aber in unserer Zeit nicht mehr um denselben Schönheitskult.
Die Zeit, 24.04.1964, Nr. 17
Dieser Schönheitskult muß aber auch in die Fabriken hineingetragen werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1939]
Der Schönheitskult, so die aktuelle Pressemitteilung der DAK, verursacht mittlerweile schwerste gesundheitliche Schäden bei Jugendlichen - Tendenz steigend!
Der Tagesspiegel, 22.11.1996
Kennzeichnend für die T. ist die Verbindung von Geist und Kunst, Schönheitskult und betonter Schlichtheit.
o. A.: Lexikon der Kunst - T. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 45610
Zitationshilfe
„Schönheitskult“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schönheitskult>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schönheitskonkurrenz
Schönheitskönigin
Schönheitsideal
Schönheitsgefühl
Schönheitsfleck
Schönheitskur
Schönheitsmittel
Schönheitsoperation
Schönheitspflästerchen
Schönheitspflege