Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schönheitskult, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schönheitskult(e)s · Nominativ Plural: Schönheitskulte
Worttrennung Schön-heits-kult
Wortzerlegung Schönheit Kult
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Kult, der mit der Schönheit betrieben wird

Verwendungsbeispiele für ›Schönheitskult‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist möglich, daß es sich um dieselbe Schöne handelt, aber in unserer Zeit nicht mehr um denselben Schönheitskult. [Die Zeit, 24.04.1964, Nr. 17]
Leider läßt sich die Magie solchen Schönheitskultes auf Platten nicht hinreichend festhalten. [Süddeutsche Zeitung, 13.06.1995]
Dieser Schönheitskult muß aber auch in die Fabriken hineingetragen werden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1939]]
Tatsächlich gelingt es den Holländern immer wieder, durch ihren Schönheitskult über die rauhe Natur zu siegen. [Die Zeit, 30.04.1953, Nr. 18]
Der Schönheitskult, so die aktuelle Pressemitteilung der DAK, verursacht mittlerweile schwerste gesundheitliche Schäden bei Jugendlichen – Tendenz steigend! [Der Tagesspiegel, 22.11.1996]
Zitationshilfe
„Schönheitskult“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sch%C3%B6nheitskult>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schönheitskonkurrenz
Schönheitsideal
Schönheitsgefühl
Schönheitsfleck
Schönheitsfehler
Schönheitskur
Schönheitskönigin
Schönheitsmittel
Schönheitsoperation
Schönheitspflege