Schönheitsmittel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Schön-heits-mit-tel
Wortzerlegung SchönheitMittel
eWDG, 1976

Bedeutung

Mittel zur Schönheitspflege

Typische Verbindungen zu ›Schönheitsmittel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schönheitsmittel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schönheitsmittel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir sind also im Begriff, mit den Schönheitsmitteln immer mehr herunterzukommen.
Lehmann, Arthur-Heinz: Mensch, sei positiv dagegen!, Dresden: Heyne 1939 [1939], S. 61
Vor 4000 Jahren existierten schon Schönheitsmittel mit heilender Wirkung, die alle Ägypter verwendeten, egal ob arm oder reich, Männer ebenso wie Frauen und Kinder.
Die Welt, 09.10.1999
Aber man darf nicht glauben, daß ich nichts von Schönheitsmitteln wissen will.
Völkischer Beobachter (Reichsausgabe), 02.03.1929
Sie hatte drin kurz hintereinander drei Kinder ausgetragen, hatte sie allein aufgezogen, nebenbei studiert, da kann wenig Zeit für Schlaf und andere Schönheitsmittel geblieben sein.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 1025
Der Funke zündete, und die Berater schlugen vor, die Seife als Schönheitsmittel zu vermarkten.
Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, München: Piper 2001 [1999], S. 255
Zitationshilfe
„Schönheitsmittel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sch%C3%B6nheitsmittel>, abgerufen am 23.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schönheitskur
Schönheitskult
Schönheitskonkurrenz
Schönheitskönigin
Schönheitsideal
Schönheitsoperation
Schönheitspflästerchen
Schönheitspflege
Schönheitspflegemittel
Schönheitspreis