Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schönheitsmittel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Schönheitsmittels · Nominativ Plural: Schönheitsmittel
Aussprache 
Worttrennung Schön-heits-mit-tel
Wortzerlegung Schönheit Mittel
eWDG

Bedeutung

Mittel zur Schönheitspflege

Verwendungsbeispiele für ›Schönheitsmittel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir sind also im Begriff, mit den Schönheitsmitteln immer mehr herunterzukommen. [Lehmann, Arthur-Heinz: Mensch, sei positiv dagegen!, Dresden: Heyne 1939 [1939], S. 61]
Vor 4000 Jahren existierten schon Schönheitsmittel mit heilender Wirkung, die alle Ägypter verwendeten, egal ob arm oder reich, Männer ebenso wie Frauen und Kinder. [Die Welt, 09.10.1999]
In den Medien wird spekuliert, dass sie beim Stillen der Ende 2011 geborenen Tochter auf künstliche Schönheitsmittel verzichten musste. [Die Zeit, 03.05.2012 (online)]
Aus der kaum erschlossenen Bretagne schickte er seine Schönheitsmittel per Post. [Die Zeit, 28.12.2009, Nr. 53]
Für das natürliche Schönheitsmittel zahlt das englische Unternehmen mehr als den üblichen Weltmarktpreis. [Die Zeit, 11.09.2007, Nr. 37]
Zitationshilfe
„Schönheitsmittel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sch%C3%B6nheitsmittel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schönheitskönigin
Schönheitskur
Schönheitskult
Schönheitskonkurrenz
Schönheitsideal
Schönheitsoperation
Schönheitspflege
Schönheitspflegemittel
Schönheitspflästerchen
Schönheitspreis