Schönrederei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSchön-re-de-rei
eWDG, 1976

Bedeutung

Schmeichelei
Beispiel:
das ist nur Schönrederei von ihm

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
(sprachliche) Beschönigung · ↗Euphemismus · Glimpfwort · Hehlwort · ↗Hüllwort · ↗Relativierung · ↗Schönfärberei · Schönrederei · ↗Schönrednerei · ↗Verbrämung · ↗Verharmlosung · beschönigende Umschreibung · in blumiger Sprache · verhüllende Redeweise
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur hat er noch keine Routine darin, die Schönrederei des Unrechts in der Öffentlichkeit in unanfechtbarem Jargon zu betreiben.
Süddeutsche Zeitung, 26.01.1999
Die Zeit der Schönrederei ist vorbei, jetzt ist Klartext angesagt.
Die Welt, 03.01.2003
Das erwies sich schon bald als Schönrederei, das war bereits damals Schönfärberei.
Die Zeit, 09.01.1984, Nr. 02
Das wird aber nur möglich sein, wenn jede Schönrederei und Quacksalberei in Bann getan werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1965]
Der CDU-Abgeordnete Karl Lamers bezeichnete die Äußerungen Fischers nach Angaben von Teilnehmern schon im Ausschuss als "Schönrederei".
Süddeutsche Zeitung, 31.05.2001
Zitationshilfe
„Schönrederei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schönrederei>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schönreden
Schönrechner
schönrechnen
Schonraum
Schonplatz
Schönredner
Schönrednerei
schönrednerisch
Schonrevier
schönschreiben