Schönrednerei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSchön-red-ne-rei
DWDS-Verweisartikel, 2015

Bedeutung

Synonym zu Schönrederei
Beispiel:
Leute wie du, die […] immer wieder durch Schönrednereien Gönner und Geldgeber finden [G. HartlaubGroßer Wagen192]

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
(sprachliche) Beschönigung · ↗Euphemismus · Glimpfwort · Hehlwort · ↗Hüllwort · ↗Relativierung · ↗Schönfärberei · ↗Schönrederei · Schönrednerei · ↗Verbrämung · ↗Verharmlosung · beschönigende Umschreibung · in blumiger Sprache · verhüllende Redeweise
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Andererseits versteckt sich hinter den wohlklingenden Worten vom zweckfreien Lernen oft nur Schönrednerei.
Der Spiegel, 17.09.1990
Dergleichen Schönrednerei kann nötig sein, wie bei gewissenhafter Selbstprüfung jeder einräumen dürfte.
konkret, 1997
Aber in den Worten des liebenswürdigen alten Franzosen klang nichts von phrasenhafter Schönrednerei.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 5137
Die Schönrednerei Stolpes, der frühere Fehlentscheidungen seines Kabinetts vehement verteidigt, hilft da nicht weiter.
Der Tagesspiegel, 21.06.2002
Mit diesem brutalen Zwecksinn ist daher »Humanisierung der Natur« eine hypokritische Schönrednerei für totale Unterwerfung unter den Menschen zwecks totaler Ausbeutung für seine Bedürfnisse.
Jonas, Hans: Das Prinzip der Verantwortung, Frankfurt a. M.: Insel-Verl. 1979, S. 361
Zitationshilfe
„Schönrednerei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schönrednerei>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schönredner
Schönrederei
schönreden
Schönrechner
schönrechnen
schönrednerisch
Schonrevier
schönschreiben
Schönschreibheft
Schönschreibkunst