Schöpfeimer

Grammatik Substantiv
Worttrennung Schöpf-ei-mer
Wortzerlegung schöpfenEimer
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Eimer zum Schöpfen von Wasser (aus dem Schöpfbrunnen)

Thesaurus

Synonymgruppe
Schöpfeimer  ●  ↗(die) Pütz  fachspr., seemännisch
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Schöpfeimer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seitdem haben die Bürger im Nordwesten immer wieder den Schöpfeimer in die Hand nehmen müssen.
Süddeutsche Zeitung, 01.10.2002
Unversehrt hing das lange Seil mit dem Schöpfeimer vom ersten Ast der Linde herunter.
Röhrig, Tilman: In dreihundert Jahren vielleicht, Würzburg: Arena 1984 [1983], S. 47
Sie halten einen Schöpfeimer, eine kleine Walze oder einen Besen in ihrer Linken.
Die Zeit, 22.12.1961, Nr. 52
Zitationshilfe
„Schöpfeimer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sch%C3%B6pfeimer>, abgerufen am 15.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schöpfe
Schöpfbrunnen
Schopfbraten
schopfartig
Schopf
Schöpfeinrichtung
schöpfen
Schöpfer
Schöpfergeist
Schöpfergott