Schöpfungsakt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchöp-fungs-akt
WortzerlegungSchöpfungAkt
eWDG, 1976

Bedeutung

gehoben
Beispiel:
Korrekturen lesen ... bedeutet bei ihm einen ebenso entscheidenden Schöpfungsakt, wie es der primäre war [St. ZweigBalzac187]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie diese es mit den Schöpfungsakten des Malers Hans Temple gehalten hat, wird man am Ende überhaupt nicht erfahren.
Die Fackel [Elektronische Ressource], 2002 [1909]
Vergleichbare Schöpfungsakte gab es in der zweiten Hälfte des 20.
Der Tagesspiegel, 21.09.2002
In ihnen ist nicht von göttlichen Schöpfungsakten, sondern von den elektrochemischen Aktivitäten kleiner Nervenzellen die Rede.
Die Zeit, 28.09.2006, Nr. 40
Zitationshilfe
„Schöpfungsakt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schöpfungsakt>, abgerufen am 23.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schöpfung
Schopftintling
Schöpfrad
Schöpflöffel
Schöpfkelle
Schöpfungsbericht
Schöpfungsgeschichte
Schöpfungslehre
Schöpfungsordnung
Schöpfungsprozeß