Schülerladen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schülerladens · Nominativ Plural: Schülerläden
WorttrennungSchü-ler-la-den

Typische Verbindungen
computergeneriert

Betreuer Bezirk Dachverband Hort Kampagne Kita Schließung Träger betreuen kooperieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schülerladen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für sie ist es nicht praktikabel, mit den kleinen Schülerläden zu kooperieren.
Der Tagesspiegel, 13.05.2005
Es wurde in jeder Weise unterlassen, die Arbeit im Schülerladen abzusichern.
o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 456
Vor allem die kleinen Schülerläden fürchten, bei dem Prozeß auf der Strecke zu bleiben.
Die Welt, 20.11.2004
Sie arbeitet heute in einem Schülerladen und bei einer alternativen Stadtzeitung.
Die Zeit, 13.02.1978, Nr. 07
In Berlin werden zwar leerstehende Büroräume wie Sauerbier angeboten, aber Schülerläden finden keinen Platz.
Süddeutsche Zeitung, 13.11.1995
Zitationshilfe
„Schülerladen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schülerladen>, abgerufen am 23.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schülerkollektiv
Schülerkarte
Schulerinnerung
Schülerin
Schülerhort
Schülerleistung
Schülerlotse
Schülerlotsendienst
Schülermaterial
Schülermitbestimmung