Schülerzahl, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSchü-ler-zahl (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erhöhung Geburtenrückgang Gymnasium Klasse Rückgang Schule Schuljahr abnehmen ansteigen anwachsen durchschnittlich gering gestiegen halbieren reduzieren rückläufig schrumpfen sinken sinkend steigen steigend verdoppeln verringern verteilen wachsend zurückgehen zurückgehend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schülerzahl‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anstatt unsere Klassen kleiner zu machen, um dem etwas entgegenzuwirken, wachsen die Schülerzahlen pro Klasse.
Die Welt, 29.04.2002
Doch die Schülerzahl insgesamt nimmt damit in den nächsten Jahren weiter ab.
Der Tagesspiegel, 09.08.2001
Mehr und mehr mußte er vom Unterricht leben; aber auch die Schülerzahl nahm ab.
Lippmann, Friedrich u. a.: Mozart. In: Blume, Friedrich (Hg.), Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1961], S. 35821
Abteilungen sind kleine Jahrgangsklassen, deren Schülerzahlen so weit unter dem Klassenfrequenzrichtwert liegen, dass keine eigenständigen Klassen gebildet werden können.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Abteilungsunterricht. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 19
Im Frühjahr 1902 wurde hier ein Oberlehrer überflüssig, da die Schülerzahl sich ermäßigt hatte.
Friedländer, Hugo: Die Oldenburgischen Spielerprozeße. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 22407
Zitationshilfe
„Schülerzahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schülerzahl>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schülerwettbewerb
Schülervertretung
Schülerversammlung
Schülerunfallversicherung
Schülertransport
Schülerzeichnung
Schülerzeit
Schülerzeitung
Schulerziehung
Schulessen