Schützenscheibe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schützenscheibe · Nominativ Plural: Schützenscheiben
WorttrennungSchüt-zen-schei-be
WortzerlegungSchütze1Scheibe

Thesaurus

Synonymgruppe
Schießbudenfigur · menschliche Silhouette aus Pappe  ●  ↗Pappkamerad  auch figurativ · Schützenscheibe  fachspr.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und die Einschusslöcher der Schützenscheiben beweisen, dass diese nicht bloß zu Dekorationszwecken hergestellt wurden.
Süddeutsche Zeitung, 11.10.2004
In vielen Orten ist der Schuß auf eine Schützenscheibe aber auch heute noch Höhepunkt des Schützenfestes.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 37078
Und zeigt auf Hirschgeweihe, Hinterglasbilder und Schützenscheiben aus Endingen, der Partnerstadt von Colonia Tovar.
Die Zeit, 05.11.2007, Nr. 45
Natürlich sind die berühmten Ikonen alle versammelt - Lichtensteins überdimensionale Comic strips, Warhols Konservendosen, Johns' Flaggen und Schützenscheiben, Oldenburgs Eistüten und Schokoladentorten aus gummiertem Stoff.
Der Tagesspiegel, 23.03.2001
Zitationshilfe
„Schützenscheibe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schützenscheibe>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schützenreihe
Schützenplatz
Schützenpanzerwagen
Schützenpanzer
Schützenmine
Schützenschnur
Schützenstand
Schützenstellung
Schützenstück
schützenswert