Schachcomputer

WorttrennungSchach-com-pu-ter
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Computer mit eingespeistem Schachprogramm, der Partner in einer Schachpartie sein kann

Typische Verbindungen
computergeneriert

Deep Blue Weltmeister

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schachcomputer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Notwendig ist allerdings dafür neben dem Schachcomputer ein zweiter Computer.
Der Spiegel, 08.12.1980
Die zur Zeit erfolgreichsten Schachcomputer rechnen nach wie vor mehr oder weniger blind drauflos.
Der Tagesspiegel, 14.08.1997
Im Prenzlauer Berg hatten sie den einzigen Schachcomputer noch nicht mal eingeschlossen.
Die Welt, 22.12.2001
Nach nur 20 Zügen gegen den Schachcomputer Junior 6 gab sich der Senior des Großmeisterfeldes geschlagen.
Süddeutsche Zeitung, 10.07.2000
Die Schachcomputer waren dem menschlichen Gegner schon seit Jahren überlegen, was also lag näher, als mit einem Computer die Weltmeisterschaft zu gewinnen?
C't, 1993, Nr. 9
Zitationshilfe
„Schachcomputer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schachcomputer>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schachclub
Schachbuch
Schachbrettmuster
Schachbrettblume
schachbrettartig
Schachecke
Schachen
Schacher
Schacherei
Schacherer