Schachmatt, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Schachmatts
Aussprache
WorttrennungSchach-matt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Ergebnis dieses Schachmatts war ein ostentatives Festhalten am Status quo, während gleichzeitig neue Siedlungen in den besetzten Gebieten zugelassen und ermutigt wurden.
Die Welt, 06.07.2005
Zwischen 15 und 17 Uhr signiert er in der Bild-Box sein neues Buch "Schachmatt".
Die Welt, 30.11.2005
Zuerst war geplant worden, den Bären aus kurzer Distanz mit einem Blasrohr Schachmatt zu setzen.
Die Zeit, 04.06.2006, Nr. 23
Mit dem Angriff auf das Gewaltmonopol der Armee hat er sich selbst Schachmatt gesetzt.
Der Tagesspiegel, 30.07.2002
Kasparow präsentiert und signiert sein neues Buch "Schachmatt" (für Kinder ab 10 Jahren) sowie seine Bestseller-Buchreihe "Meine großen Vorkämpfer" (Edition Olms).
Bild, 28.11.2005
Zitationshilfe
„Schachmatt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schachmatt>, abgerufen am 19.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schachmannschaft
schachlich
Schachländerkampf
Schachklub
Schachgroßmeister
Schachmeister
Schachmeisterschaft
Schacholympiade
Schachpartie
Schachpartner