Schachtsohle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schachtsohle · Nominativ Plural: Schachtsohlen
Aussprache [ˈʃaχtzoːlə]
Worttrennung Schacht-soh-le
Wortzerlegung Schacht Sohle

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. unteres Ende eines Schachts
  2. 2. [Bergmannssprache] Stockwerk in einem Schacht
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
unteres Ende eines Schachts (1)
entsprechend der Bedeutung von Sohle (3)
Beispiele:
Im Schacht steht das Grundwasser etwa sechs Meter hoch. Bevor er für den Ausbau zum Brunnen leer gepumpt werden kann, müssen die Taucher die Schachtsohle betonieren. [Münchner Merkur, 29.01.2021]
Wer in den anderen beiden Gräbern bestattet wurde, wissen wir bisher nicht. 2015 mussten die Ausgrabungen mit Erreichen der Schachtsohle gestoppt werden. Die in den brüchigen Fels gehauenen Grabkammern schienen uns zu gefährlich, um ohne Sicherung hineinzugehen. [Der Standard, 07.01.2016]
Die Montan‑Archäologen gruben heuer in einem Bereich im Bergwerk, wo sie in den vergangenen Jahren auf eine Salzgrube aus dem zwölften vorchristlichen Jahrhundert gestoßen waren. Sie machten dort in einer »prähistorischen Müllhalde« besonders viele Funde: Kienspäne, gebrochene Werkzeuge, Kleidungsreste und ein langes Lastenseil – unbrauchbar gewordene Überreste, die sich während einer offenbar längeren Betriebsdauer in einer 90 Meter unter der Erdoberfläche liegenden Schachtsohle angesammelt haben. [Der Standard, 29.10.2001]
Geprüft werden soll […], ob die an der Schachtsohle im Gotthard‑Basistunnel vorgesehene Nothaltestelle so konzipiert werden könnte, dass eine permanente Umsteigestation für die gut 800 Meter darüber liegende Surselva entstünde. [Neue Zürcher Zeitung, 16.06.2001]
Der tiefste Schacht der Welt wurde im Goldbergwerk Western Deep Levels in Carletonville, etwa 80 km von Johanneburg entfernt, fertiggestellt. Die Schachtsohle liegt 2.948 m unter der Erde. [Die Zeit, 12.10.1962]
2.
Bergmannssprache Stockwerk in einem Schacht (1 a)
entsprechend der Bedeutung von Sohle (4)
Beispiele:
Der Förderkorb setzt auf. Hinter der Gittertür hocken und stehen die Kumpel wie hinter den Gittern eines Gefängnisses. Die Tür öffnet sich. Die eingefahrenen Kumpel treten auf die Schachtsohle. [Neues Deutschland, 09.10.1955]
Achtzehn Meter in der Sekunde war die Geschwindigkeit des Förderkorbes für Güter, zehn für Personen[…]. Ohne die gefahrvollen Stöße, welche die Seile so schnell abnutzten und so leicht zum Rutschen brachten, ohne Pendeln und Klopfen sausten die Körbe in den Schacht hinunter. Mit einer übermenschlichen Sicherheit setzten sie an den einzelnen Schachtsohlen auf. [Reger, Erik [d. i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand. Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 409]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Schachtsohle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schachtsohle>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schachtofen
Schachtmeister
Schachtlot
Schachtisch
Schachthauer
Schachtsumpf
Schachturnier
Schachtzimmerung
Schachuhr
Schachweltmeister