Schalksnarr, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSchalks-narr (computergeneriert)
WortzerlegungSchalkNarr
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
Possenreißer, Narr
Beispiel:
Till Eulenspiegel ist der Typ des dummschlauen Schalksnarren
2.
schalkhafter Mensch
Beispiel:
Was bist du für ein Schalksnarr, Murkel [FalladaKleiner Mann287]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor diesem Bild kommt sogar den Schalksnarren die Furcht an.
Schuhmann, Otto: Meyers Opernbuch, Leipzig: Bibliograph. Inst. 1938 [1935], S. 919
Böhmer nimmt die Melancholie eines Schalksnarren für sich in Anspruch.
Süddeutsche Zeitung, 14.06.1997
Hauptmann aktualisiert den Schalksnarren aus dem 16. Jahrhundert und lässt ihn als desillusionierten Soldaten heimkehren.
Der Tagesspiegel, 12.05.2004
Die Lesung begann mit Stefan Heym, der dem Spiegelden Stalinisten zurückschickte, und erreichte mit den Schalksnarren Adolf Endler und Matthias Biskupek juchzende Höhen.
Die Zeit, 22.04.1994, Nr. 17
Dr. med. Fecht hat den Schalksnarren Till lier zum medizinischen Fachkollegen erhoben und läßt ihn seine Promotionsurkunde stets griffbereit im Gürtel tragen.
Die Zeit, 29.06.1950, Nr. 26
Zitationshilfe
„Schalksnarr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schalksnarr>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schalksauge
Schalkrawatte
Schalkragen
Schälknötchen
Schalkhaftigkeit
Schalksstreich
Schälkur
Schall
Schall dämmend
Schall dämpfend