Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schallemission, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schallemission · Nominativ Plural: Schallemissionen
Worttrennung Schall-emis-si-on
Wortzerlegung Schall Emission
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich Emission von Schallwellen, besonders von Lärm

Verwendungsbeispiele für ›Schallemission‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch bei den Schallemissionen liegt die Magnetschnellbahn deutlich unterhalb der von herkömmlichen Bahnen. [Süddeutsche Zeitung, 04.09.1998]
Im Behördendeutsch heißt das, ab sofort gibt es eine Begrenzung von Schallemissionen. [Die Welt, 18.07.2005]
An den Fenstern seien die Griffe entfernt worden, so dass auch diese während der Nachtzeit nicht zur Ursache für Schallemissionen werden könnten. [Süddeutsche Zeitung, 19.01.2001]
Diese positiven Auswirkungen könnten allerdings durch negative Folgen, etwa der Schallemissionen ins Wasser, abgeschwächt werden. [Die Welt, 14.01.2002]
Genauso steuert sie das Motormanagement, überwacht Drehzahlen, die eingespritzten Brennstoffmengen und stellt sicher, dass die gültigen Anforderungen an Abgas‑ Schallemissionen eingehalten werden. [Süddeutsche Zeitung, 26.03.2004]
Zitationshilfe
„Schallemission“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schallemission>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schalldämpfung
Schalldämpfer
Schalldämmung
Schalldruck
Schalldose
Schallempfindung
Schallenergie
Schallereignis
Schallfang
Schallfeld