Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schallempfindung

Worttrennung Schall-emp-fin-dung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Wahrnehmung von Schall mit dem Gehör

Verwendungsbeispiele für ›Schallempfindung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Lautstärke ist das Maß der physikalischen Schallempfindung und wird in Phon gemessen. [Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 194]
Durch Verschluß des äußeren Gehörgangs können die Schallempfindungen geschwächt und unter Umständen sogar aufgehoben werden. [Welt und Wissen, 1929, Nr. 3, Bd. 18]
Die Ursache unserer Licht‑ wie unserer Schallempfindungen ist also eine Energie. [Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 5328]
Das Bibbern der Glocke erregte durch die Luft hindurch die Schallempfindung in unserm Gehör. [Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 5326]
Wegen der unterschiedlichen Schallempfindungen von hohen und tiefen Tönne ist die Wahrnehmbarkeit von Lautstärkeunterschieden bei verschiedenen Frequenzen nicht einheitlich. [Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 194]
Zitationshilfe
„Schallempfindung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schallempfindung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schallemission
Schalldämpfung
Schalldämpfer
Schalldämmung
Schalldruck
Schallenergie
Schallereignis
Schallfang
Schallfeld
Schallfolie