Schallmauer, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schallmauer · Nominativ Plural: Schallmauern
Aussprache 
Worttrennung Schall-mau-er
Wortzerlegung SchallMauer
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Flugwesen, Physik starke Luftstauung vor einem bewegten Körper (meist Flugkörper), der nahezu Schallgeschwindigkeit erreicht hat, und deren Überwindung einen lauten Knall erzeugt
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: die Schallmauer durchbrechen
Beispiele:
Ist beispielsweise ein Flugzeug schnell genug, kann es die Schallmauer durchbrechen: Dabei überholt der Jet die Schockwelle, zu der sich die von ihr ausgesandten Druckwellen zuvor verdichtet haben. [Die Zeit, 09.10.2012 (online)]
Brite durchbricht Schallmauer mit Raketenauto [Überschrift] […] Der Brite Andy Green hat am Montag mit seinem düsengetriebenen Überschall‑Auto auf einem Testgelände in der Wüste von Nevada laut offiziellen Angaben die Spitzengeschwindigkeit von 1222,7 Kilometern in der Stunde erreicht. Erstmals wurde damit die Schallgrenze mit einem Auto durchbrochen. [Neue Zürcher Zeitung, 15.10.1997]
Fern von der Stadt durchbrachen Düsenflugzeuge mit ohrenbetäubendem Knall die Schallmauer und waren im Nu über ihnen, sehr hoch, sehr schnell. [Wolf, Christa: Der geteilte Himmel, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verl. 1963, S. 71]
übertragen Grenzwert oder Grenzpunkt, dessen Überwindung erhebliche Anstrengung erfordert (und oft als eine große Leistung angesehen wird)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine magische Schallmauer
als Akkusativobjekt: eine Schallmauer brechen, durchbrechen, durchstoßen, knacken, überwinden
mit Prädikativ: eine Schallmauer ist erreicht, durchbrochen
in vergleichender Wort-/Nominalgruppe: als Schallmauer gelten
Beispiele:
Im siebenten Angebotsjahr nähern sich die zwei privaten Anbieter im Bezahlfernsehen der Grenze von einer Million angeschlossenen Haushaltungen – eine magische Schallmauer, die zu erreichen vor Jahren noch utopisch schien. [Neue Zürcher Zeitung, 05.04.2013]
In den Naturwissenschaften mehren sich die Neuberufungen von Kandidaten um die Mitte 30; für die Besetzung einer C 3‑Professur gilt inzwischen an vielen Orten schon das 40. Lebensjahr als »Schallmauer«. [Die Zeit, 03.12.1998, Nr. 50]
Die Schallmauer durchbrechen, oft auch in Verbindung mit einer zahlenmäßigen Größe oder qualitativen Bezeichnung, z. B. »Die Schallmauer von einer Mark durchbrechen« oder »Die psychologische Schallmauer durchbrechen«: ein allgemein für unüberwindlich gehaltenes Hindernis überwinden, einen als unüberbietbar geltenden Rekord brechen, eine für absolut angesehene Grenze überschreiten. [Röhrich, Lutz: Schallmauer. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 5246]
Diese Maschinen könnten noch schneller laufen, aber wir können mit unseren Händen nun nicht mehr schneller, bei 1000 Thermosgläsern haben wir schon die Schallmauer durchbrochen. [Scherzer, Landolf: Der Erste, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1988], S. 76]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Schallgrenze · Schallmauer

Typische Verbindungen zu ›Schallmauer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schallmauer‹.

Zitationshilfe
„Schallmauer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schallmauer>, abgerufen am 16.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schallloch
Schallleiter
Schalllehre
Schallkörper
Schallkonserve
Schallmessung
Schallöffnung
Schallpegel
Schallplatte
Schallplattenabteilung