Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schallzeichen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Schallzeichens · Nominativ Plural: Schallzeichen
Worttrennung Schall-zei-chen
Wortzerlegung Schall Zeichen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Amtssprache akustisches Zeichen

Verwendungsbeispiele für ›Schallzeichen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Endlich ist es verboten, Schallzeichen zu geben, wenn Tiere dadurch unruhig werden können. [Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 378]
Mit einem missbräuchlichen Schallzeichen unnötigen Lärm verursacht – kostet fünf Euro. [Süddeutsche Zeitung, 18.06.2002]
Zitationshilfe
„Schallzeichen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schallzeichen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schallwort
Schallwelle
Schallwandler
Schallwand
Schallvorgang
Schallöffnung
Schallübertragung
Schalm
Schalmei
Schalmeienkapelle