Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schalterhalle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schalterhalle · Nominativ Plural: Schalterhallen
Aussprache 
Worttrennung Schal-ter-hal-le
Wortzerlegung Schalter Halle
eWDG

Bedeutung

Halle, in der sich die Schalter befinden

Typische Verbindungen zu ›Schalterhalle‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schalterhalle‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schalterhalle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Schalterhalle zeigt eine goldene Uhr in vier Richtungen die Zeit, an der Decke tummeln sich 2.500 Sterne. [Die Zeit, 11.02.2013, Nr. 06]
Eine hübsche Schalterhalle gäbe dieser Raum in der Tat ab. [Die Zeit, 15.05.1992, Nr. 21]
In der Schalterhalle im ersten Stock geht es gesittet zu. [Die Zeit, 06.07.1990, Nr. 28]
Dabei wäre der Coup fast schon in der Schalterhalle gescheitert. [Süddeutsche Zeitung, 29.05.2002]
Tatsächlich hat er dann in der Schalterhalle seiner Bank gestanden. [Die Welt, 13.09.2003]
Zitationshilfe
„Schalterhalle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schalterhalle>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schalterfenster
Schalterdienst
Schalterbeamte
Schalterangestellte
Schalter
Schalterluke
Schalterraum
Schalterschluss
Schalterstellung
Schalterstunden