Schaltgetriebe, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Schaltgetriebes · Nominativ Plural: Schaltgetriebe
Worttrennung Schalt-ge-trie-be
Wortzerlegung schalten1Getriebe
Wortbildung  mit ›Schaltgetriebe‹ als Letztglied: ↗Direktschaltgetriebe

Typische Verbindungen zu ›Schaltgetriebe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schaltgetriebe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schaltgetriebe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als ebenfalls sportlich akzeptiere ich das Schaltgetriebe mit sechs Gängen.
Die Zeit, 30.08.2010, Nr. 35
Wer das sportliche Fahren bevorzugt, wird sich meist auch für ein Schaltgetriebe entscheiden.
Der Tagesspiegel, 20.03.2004
Die vier Gänge sind wie bei einem Schaltgetriebe angeordnet, die gewechselt werden können, ohne dabei vom Gas zu gehen.
Süddeutsche Zeitung, 03.02.1999
Diesen SL mit Schaltgetriebe zu kaufen, ist allerdings ein Fehler.
Bild, 27.04.2004
Diese stufenlosen Getriebe schalten völlig ruckfrei und damit komfortabler als die in Kleinwagen üblichen automatisierten Schaltgetriebe.
Die Welt, 26.06.2004
Zitationshilfe
„Schaltgetriebe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schaltgetriebe>, abgerufen am 25.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schaltgestänge
Schaltgehäuse
schaltfreudig
Schaltfläche
Schaltfeld
Schalthebel
Schaltier
Schaltjahr
Schaltkasten
Schaltknopf