Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schanktisch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schanktisch(e)s · Nominativ Plural: Schanktische
Aussprache 
Worttrennung Schank-tisch
Wortzerlegung Schank Tisch
eWDG

Bedeutung

Theke
Beispiele:
der Wirt hinter dem Schanktisch
an den Schanktisch treten

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausschank · Bar · Schank · Schankraum · Schanktisch · Theke · Tresen

Verwendungsbeispiele für ›Schanktisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur die Uhr über dem Schanktisch hallt aufdringlich ihren Takt. [Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 230]
Er beugte sich über den Schanktisch und flüsterte mit dem Wirt. [Bredel, Willi: Die Väter. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Bd. 7, Berlin: Aufbau-Verl. 1973 [1946], S. 0]
Einer der Bauern, die das Holz abfuhren, stand noch mit der Peitsche in der Hand am Schanktisch. [Marchwitza, Hans: Roheisen, Berlin: Verlag Tribüne Berlin 1955, S. 113]
Ich verdiente dort meinen Unterhalt durch Handreichungen am abendlichen Schanktisch. [Bergg, Franz: Ein Proletarierleben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 8919]
Die Katze liegt unterdessen auf dem »Zinc«, dem Schanktisch, und schnurrt mit halbgeschlossenen Augen. [Tucholsky, Kurt: Pariser Tage. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1926]]
Zitationshilfe
„Schanktisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schanktisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schankstube
Schankraum
Schanklokal
Schanklizenz
Schankkonzession
Schankwirt
Schankwirtschaft
Schantung
Schantungseide
Schanzarbeit