Scharfsicht, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungScharf-sicht (computergeneriert)
WortzerlegungscharfSicht
Wortbildung mit ›Scharfsicht‹ als Grundform: ↗scharfsichtig
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
ausgezeichnete Sehkraft
Beispiel:
etw. mit Scharfsicht sofort bemerken
2.
Synonym zu Scharfsinn

Verwendungsbeispiele für ›Scharfsicht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und nicht selten, sagen sie, sei diese Scharfsicht notwendig zum Überleben.
Süddeutsche Zeitung, 12.09.2001
Die Oper spielt in psychoanalytischer Scharfsicht zwischen realen und geträumten Sequenzen.
Süddeutsche Zeitung, 29.05.2001
Hat er nicht mit gnadenloser Scharfsicht den Mörder seines Vaters und den wahren Liebhaber seiner Mutter enttarnt?
Die Zeit, 09.09.1996, Nr. 37
Hat er nicht mit gnadenloser Scharfsicht den Mörder seines Vaters und den wahren Liebhaber seiner Mutter enttarnt?
Die Zeit, 06.09.1996, Nr. 37
Statt dessen exzelliert er in Scharfsicht, trockenem Humor und blitzendem Sarkasmus gegenüber intellektueller Verstiegenheit.
Der Tagesspiegel, 13.03.1997
Zitationshilfe
„Scharfsicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Scharfsicht>, abgerufen am 28.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Scharfschützengewehr
Scharfschütze
Scharfschuss
Scharfschießen
scharfriechend
scharfsichtig
Scharfsichtigkeit
Scharfsinn
scharfsinnig
Scharfsinnigkeit