Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schattendunkel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Schat-ten-dun-kel
Wortzerlegung Schatten Dunkel
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

dichterisch im Schatten herrschende Dunkelheit

Verwendungsbeispiele für ›Schattendunkel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Abend sank mit seinem Schattendunkel über das noch von Arbeitsgruppen wimmelnde Werkgelände. [Marchwitza, Hans: Roheisen, Berlin: Verlag Tribüne Berlin 1955, S. 300]
Erstens sieht man beispielsweise einen fremden Mann, der im Schattendunkel auf einem Stuhl sitzt und überraschenderweise den gleichen Anzug besitzt. [Süddeutsche Zeitung, 30.03.2000]
Und da drinnen ", sie zeigt in ein schuppenartiges einstöckiges Haus," sitzt der Pfarrer, ihr Mann. "Bei genauerem Hinsehen sieht man ihn im Schattendunkel. [Süddeutsche Zeitung, 09.04.2002]
Zitationshilfe
„Schattendunkel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schattendunkel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schattendasein
Schattenboxen
Schattenblüher
Schattenblume
Schattenblatt
Schattenfigur
Schattengare
Schattenhaftigkeit
Schattenhaushalt
Schattenkabinett