Schattenreich, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSchat-ten-reich
eWDG, 1974

Bedeutung

Reich der Toten in der griechischen Mythologie
Beispiel:
Orpheus stieg ins Schattenreich hinab
übertragen
Beispiel:
ein wirklichkeitsfernes Schattenreich armer Abstraktionen [Urania1967]

Thesaurus

Synonymgruppe
Hades · ↗Hölle · ↗Inferno · ↗Jenseits · ↗Orkus · Reich der Toten · Schattenreich · ↗Totenreich · ↗Unterwelt
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Diktator Hades Seele Tote Traum düster entführen finanziell verwandeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schattenreich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn es eine Erklärung gibt, liegt sie dort, im Dunkeln, im Schattenreich.
Die Welt, 08.07.2000
Auch nach hundert Jahren ist das Kino für die Kunst noch immer ein Schattenreich.
Die Zeit, 16.03.2000, Nr. 12
Aber das Mädchen gleicht tatsächlich einer Erscheinung aus einem Schattenreich.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 175
Mit dieser Erwähnung schicke ich ihr einen Gruß ins Schattenreich.
Suttner, Bertha von: Autobiographie. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 7901
Im Vorraum zum Schattenreich regt sich Lukullus darüber auf, dass er warten muss und nicht sofort vorgelassen wird.
Fath, Rolf: Werke - V. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 24293
Zitationshilfe
„Schattenreich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schattenreich>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schattenregierung
Schattenprofil
Schattenprobe
Schattenpreis
Schattenpflanze
Schattenriss
Schattenseite
schattenseitig
schattenspendend
Schattenspender