Schatzschein

WorttrennungSchatz-schein (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Bankwesen kurzfristige Schatzanweisung, kurzfristiger Schatzwechsel

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausgabe Begebung Betrag Emission Laufzeit ausgegeben begeben decken kurzfristig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schatzschein‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotz der erhöhten Rate war die Aufnahmefreudigkeit für die letztwöchigen Schatzscheine sehr gering.
Süddeutsche Zeitung, 25.07.1961
Schatzscheine sind verzinslich; die Mindestreserven sollen dagegen zinslos eingefroren werden.
Die Zeit, 04.01.1960, Nr. 01
Die holländische Gruppe hat französische Schatzscheine im Betrage von 155 Mill.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1939]
Diese Schatzscheine bringen immerhin einen Nettozins von elf Prozent und mehr.
Die Zeit, 29.09.1989, Nr. 40
Es wird nunmehr die Aufforderung zum Umtausch der Schatzscheine in Rente veröffentlicht.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 02.02.1903
Zitationshilfe
„Schatzschein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schatzschein>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schätzpreis
Schatzministerium
Schatzminister
Schatzmeister
Schätzlein
Schatzsuche
Schatzsucher
Schatztruhe
Schatzung
Schätzungsgebühr