Schauermann, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schauermann(e)s · Nominativ Plural: Schauermänner
Aussprache  [ˈʃaʊ̯ɐˌman]
Worttrennung Schau-er-mann
Wortzerlegung Schauer2 Mann
eWDG und DWDS

Bedeutung

Seemannssprache Hafenarbeiter, der Schiffe belädt und entlädt
entsprechend der Bedeutung von SchauerleuteDWDS

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Schauer3 · Schauermann
Schauer3 m. Schauermann m. Plur. Schauerleute, ‘Hafenarbeiter’. Aus einem Verb fries. sjouwe (in der fries. Mundart von Hindeloopen seeuwe, gebildet zu seeuw ‘See, Meer’, s. See) ‘mit Anstrengung schleppen, Lasten tragen’ (eigentlich ‘mit Last durch das Wasser, durch die See zu einem Schiff laufen’) entsteht gleichbed. nl. sjouwen. Davon abgeleitetes nl. sjouwer, sjouwerman dringt an der Nordseeküste ostwärts und ergibt nd. Schauermann ‘Hafenarbeiter für das Löschen und Laden der Schiffsfracht’, das in der 1. Hälfte des 19. Jhs. in die Literatursprache aufgenommen wird.

Thesaurus

Synonymgruppe
Hafenarbeiter · Schauer · Schauerleute · Schauermann · Stauer
Oberbegriffe
Assoziationen
Zitationshilfe
„Schauermann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schauermann>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schauerlichkeit
Schauerleute
Schauergeschichte
Schauerbild
Schauerballade
Schauermärchen
Schauerneigung
Schauerregen
Schauerroman
Schauerwetter