Schaulauf

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSchau-lauf (computergeneriert)
WortzerlegungschauenLauf
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
publikumswirksame Darbietung, Vorführung im Eiskunstlauf, die außerhalb des sportlichen Wettbewerbs liegt
Schreibung ‘Schaulauf’
Beispiel:
ein temperamentvoll vorgetragener Schaulauf mit vielen Doppelsprüngen
2.
Veranstaltung, in der 1 gezeigt wird
Beispiel:
nach Abschluss der Europameisterschaften fand ein dreistündiger glanzvoller Schaulauf statt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Mächtiger

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schaulauf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier begann ab 20 Uhr 45 der Star des Abends seinen Schaulauf.
Der Tagesspiegel, 11.03.2005
Für den Schaulauf zurück an die Macht, den die FDP nun begonnen hat, war er der falsche Vorsitzende.
Die Zeit, 14.05.2001, Nr. 20
Der Landesvorstand selbst hat auf diesen Schaulauf bestanden, allerdings nicht ganz ohne Bauchschmerzen.
Süddeutsche Zeitung, 24.07.2000
Ich bin nur erleichtert darüber, daß die Zeit des Finassierens vorbei ist, die Zeit der Schaukämpfe, der Verstellungen, der alibihaften politischen Schauläufe.
Die Zeit, 24.09.1982, Nr. 39
Vor und nach den Schauläufen wird die Kunsteisbahn für das Publikum freigegeben.
Süddeutsche Zeitung, 20.08.1998
Zitationshilfe
„Schaulauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schaulauf>, abgerufen am 05.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schaukurve
schauklig
Schaukler
Schaukelstuhl
Schaukelringe
schaulaufen
Schaulust
schaulustig
Schaulustige
Schaum